Drehscheiben der Gesundheit

Da die Österreicherinnen und Österreicher sich aber auch eine Vernetzung der Gesundheitsangebote wünschen, richtet die Vinzenz Gruppe an ihren Standorten sogenannte Gesundheitsparks ein. Dort soll die akut-medizinische Kernkompetenz um ganzheitliche und innovative Angebote in den Bereichen der Prävention, im Bereich ambulanter Angebote, Rehabilitation und Pflege ergänzt werden. Die Gesundheitsparks sollen damit die Lücke an der Schnittstelle von der ambulanten zur stationären Versorgung schließen.

Gesundheitsparks sollen uns dabei unterstützen, unsere Patientinnen und Patienten auch in Zeiten immer kürzer werdender Verweildauern im Krankenhaus weiterhin gut versorgen zu können. Denn viele Patienten brauchen oder wünschen sich auch nach einem Krankenhaus-Aufenthalt medizinische Beratung und Betreuung. Auch chronisch kranken Patienten wollen wir in den Gesundheitsparks ein kontinuierliches und durchgängiges Angebot machen. Komplementärmedizinische Angebote sollen dabei fixer Bestandteil der Angebote sein.

In den Gesundheitsparks gehen wir Kooperationen mit unterschiedlichen Anbietern aus dem Gesundheits- und Sozialwesen ein. Sie können ihre Leistungen ebenfalls im Gesundheitspark anbieten - wir unterstützen sie dabei und stellen ihnen das bestehende Netzwerk und Know-how der Vinzenz Gruppe zur Verfügung.