Ökonomische Bedeutung der Gemeinnützigkeit

Viele Bereiche des öffentlichen Lebens könnten ohne das Miteinander von privaten und öffentlichen gemeinnützigen Einrichtungen nicht mehr funktionieren. Daher müssen die Rahmenbedingungen für gemeinnützige Unternehmen verbessert und die Wertschätzung von gemeinnützigem Engagement Einzelner spürbarer werden. Darüber waren sich die Teilnehmer an der Diskussion über die von  Univ.-Prof. Dr. Gottfried Haber (Donau-Universität Krems) erstellten und von der Vinzenz Gruppe in Auftrag gegebenen Studie „Ökonomische Bedeutung der Gemeinnützigkeit in Österreich“ einig. An der Diskussion nahmen Staatssekretär Dr. Harald Mahrer, die Wiener Gesundheitsstadträtin Mag.a Sonja Wehsely und Dr. Michael Heinisch, Geschäftsführer der Vinzenz Gruppe, sowie der Autor der Studie teil.

Video zur Studienpräsentation

LT1-Beitrag zur Präsentation der Studie am 11. Juni 2015 in Linz